Grasser Team

Winner 2019
Winner 2019

Winner 2018
Overall Team Champion 2017

Overall Driver Champion 2017

Endurance Champion 2017
ADAC Vize Champion 2019
Winner 2019
Winner 2019

Winner 2018
Overall Team Champion 2017

Overall Driver Champion 2017

Endurance Champion 2017
ADAC Vize Champion 2019

GRT Grasser Racing erlebt bittersüßes Déjà-vu beim Blancpain GT Series Endurance Cup in Silverstone

• #63 fährt auf Pole und erleidet in Führung liegend Reifenschaden • #19 feiert Sieg im Silver Cup und Platz acht in der Gesamtwertung • Gottfried Grasser: “Der Sieg im Silver Cup war richtig gut für die Jungs. Ich bin sehr stolz auf sie.” Das zweite Rennwochenende des Blancpain GT Series Endurance Cup 2019 in Silverstone war für GRT Grasser Racing ein bittersüßes Déjà-vu. Wie schon beim Saisonauftakt in Monza eroberten Lamborghini-Werksfahrer Mirko Bortolotti und seine beiden Teamkollegen Rolf Ineichen und Christian Engelhardt die Pole Position im Feld der 48 GT3-Sportwagen. Erneut wurde der Lamborghini Huracán GT3 EVO mit der Startnummer 63 um beste Siegchancen gebracht. Auf der Sonnenseite stand dafür wieder das Schwesterauto von Lucas Mauron, Gerhard Tweraser und Arno Santamato. Die Startnummer 19 erkämpfte im Qualifying Startplatz 13 und zeigte auch im zuweilen turbulenten Rennen eine starke Leistung. Der Lohn war der achte Platz im Gesamtklassement und der Sieg im Silver Cup. Letzterer war eine willkommene Wiedergutmachung, nachdem das Trio in Monza mit Platz vier

Weiterlesen...

Social Media