News

Zwei Mal Podium für GRT Grasser Racing in Most

• P2 für Mirko Bortolotti/Christian Engelhart (Rennen 1) und Rolf Ineichen/Franck Perera (Rennen 2) • GRT Grasser Racing Team rückt in der Teamwertung vor auf Platz zwei • Teamchef Gottfried Grasser: “Grundsätzlich war es für uns als Team ein super Wochenende, auch wenn es ein ständiges Auf und Ab gewesen ist.” Erfolgreiches zweites Wochenende der Saison im ADAC GT Masters für das GRT Grasser Racing Team in Most. Die Mannschaft aus Knittelfeld in der Steiermark überzeugte die fast 18.000 angereisten Motorsportfans über drei Tage mit allerbestem Racing. Nach zwei äußerst kampfbetonten Rennen reist GRT Grasser Racing mit zwei Podestplätzen, einer Pole Position, einer schnellsten Rennrunde und insgesamt 45 Meisterschaftszählern zurück in die Heimat. Bevor für das Team das große Saisonhighlight, das Heimrennen auf dem Red Bull Ring (07. bis 09. Juni), ansteht, geht es für GRT Grasser Racing vom 31. Mai bis 01. Juni im Rahmen des Blancpain GT Series Endurance Cup nach Le Castellet auf dem Formel-1-Kurs Circuit Paul Ricard. Lamborghini Huracán GT3 EVO #82 (Franck

Read more...

GRT Grasser Racing erlebt bittersüßes Déjà-vu beim Blancpain GT Series Endurance Cup in Silverstone

• #63 fährt auf Pole und erleidet in Führung liegend Reifenschaden • #19 feiert Sieg im Silver Cup und Platz acht in der Gesamtwertung • Gottfried Grasser: “Der Sieg im Silver Cup war richtig gut für die Jungs. Ich bin sehr stolz auf sie.” Das zweite Rennwochenende des Blancpain GT Series Endurance Cup 2019 in Silverstone war für GRT Grasser Racing ein bittersüßes Déjà-vu. Wie schon beim Saisonauftakt in Monza eroberten Lamborghini-Werksfahrer Mirko Bortolotti und seine beiden Teamkollegen Rolf Ineichen und Christian Engelhardt die Pole Position im Feld der 48 GT3-Sportwagen. Erneut wurde der Lamborghini Huracán GT3 EVO mit der Startnummer 63 um beste Siegchancen gebracht. Auf der Sonnenseite stand dafür wieder das Schwesterauto von Lucas Mauron, Gerhard Tweraser und Arno Santamato. Die Startnummer 19 erkämpfte im Qualifying Startplatz 13 und zeigte auch im zuweilen turbulenten Rennen eine starke Leistung. Der Lohn war der achte Platz im Gesamtklassement und der Sieg im Silver Cup. Letzterer war eine willkommene Wiedergutmachung, nachdem das Trio in Monza mit Platz vier

Read more...

Podium für GRT Grasser Racing Team bei Blancpain GT World Challenge-Premiere in Brands Hatch

• Rang 3 für Bortolotti und Engelhart im ersten Rennen in Brands Hatch • Sensationelle Aufholjagd des Lamborghini Huracán GT3 EVO #63 in Rennen 2 • Teamchef Gottfried Grasser: “Was uns fehlt, ist das Quäntchen Glück. Ich bin sicher: Unsere Zeit wird kommen!” Premiere – Podium – perfekt! Das GRT Grasser Racing Team feierte in Brands Hatch Rang drei mit dem Lamborghini Huracán GT3 EVO #63. Bei der Premiere der Blancpain GT World Challenge, die aus dem Blancpain GT Series Sprint Cup hervorgegangen ist, fuhren Lamborghini-Werksfahrer Mirko Bortolotti und Teamkollege Christian Engelhart im ersten Lauf auf das Podium und zeigten im zweiten Rennen des Wochenendes eine sensationelle Aufholjagd vom Ende des Feldes bis auf den zehnten Rang. Podium bei der Premiere Das actionreiche Wochenende in Brands Hatch bot zwei Qualifying-Sessions am Samstag sowie zwei 60-minütige Sprintrennen am Sonntag. Den Auftakt in das erste Zeittraining machte Bortolotti. Der Italiener lieferte sich bei chaotischen Bedingungen in einem Mix aus Sonnenschein und Starkregen einen heißen Kampf um die Pole Position.

Read more...

Podium beim Saisonauftakt des ADAC GT Masters in Oschersleben

• GRT Grasser Racing Team-Duo Ineichen/Perera von Startplatz sechs auf Platz drei im zweiten Lauf am Sonntag • Platz fünf und erstes Junior-Podium für Beretta/Mapelli • Bortolotti/Engelhart mit starker Pace: Pole Position am Sonntag Licht und Schatten beim Saisonauftakt des ADAC GT Masters in Oschersleben für das GRT Grasser Racing Team. 25.000 begeisterte Motorsportfans erlebten an diesem Wochenende drei Tage vollgepackt mit toller Rennaction. Für die drei Lamborghini Huracán GT3 EVO verliefen die ersten zwei Saisonläufe der “Liga der Supersportwagen” so wechselhaft wie es auch das Wetter gewesen ist. Lamborghini Huracán GT3 EVO #82 (Franck Perera/Rolf Ineichen) Qualifying 1: P22 – Rennen 1: P20 Qualifying 2: P6 – Rennen 2: P3 Für das erfahrene Fahrerduo um Lamborghini Werkspilot Franck Perera und Rolf Ineichen hätte die neue Saison im ADAC GT Masters nicht besser beginnen können. Das Wetter zeigte sich am letzten April-Wochenende von seiner launischen Seite. Entsprechend fand das zweite Qualifying am Sonntag auf regennasser Strecke statt. Für den Franzosen Perera kein Problem. Mit einer tollen Runde

Read more...

Achterbahnfahrt der Gefühle für GRT Grasser Racing Team in Monza

• #63 mit Siegchance beim Saisonauftakt des Blancpain GT Series Endurance Cup • Starke Aufholjagd der #19 im königlichen Park von Monza • Gottfried Grasser: “Es war ein durchwachsenes Wochenende, aber mit sehr viel Positivem.” Der Saisonauftakt des Blancpain GT Series Endurance Cup in Monza war für GRT Grasser Racing eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Auf den Jubel über die Pole Position der #63 mit Lamborghini-Werksfahrer Mirko Bortolotti, Rolf Ineichen und Christian Engelhart folgte die Enttäuschung über den Ausfall im Rennen. Bei der #19 mit Lucas Mauron, Gerhard Tweraser und Arno Santamato verlief die Stimmungskurve genau andersherum. Nach einem mageren Ergebnis im Qualifying zeigte das Trio im Rennen eine tolle Aufholjagd. Ein kleiner Wermutstropfen war das mit Platz vier knapp verpasste Podest im Silver-Cup. Bereits am kommenden Wochenende ist das GRT Grasser Racing Team wieder im Einsatz. Zur Vorbereitung auf die 24 Stunden von Spa-Francorchamps startet das Team im Rahmen der Creventic 24h Series bei den 12 Stunden von Spa-Francorchamps. In zwei Wochen, vom 26. bis 28. April,

Read more...

Mit Schwung zurück aus Übersee: GRT Grasser Racing vor Saisonstart in der Blancpain GT Series

• Saisonauftakt der Blancpain Endurance Series in Monza am kommenden Wochenende • GRT Grasser Racing geht mit zwei Lamborghini Huracán GT3 EVO an den Start • Teamchef Gottfried Grasser: “Monza als Auftakt ist immer wieder ein frühes Saisonhighlight und für uns ein sehr gutes Pflaster.” Den Saisonauftakt im Blancpain GT Series Endurance Cup nimmt das GRT Grasser Racing Team mit doppeltem Rückenwind in Angriff. Nach den grandiosen Siegen beim 24-Stunden-Klassiker in Daytona und bei den 12 Stunden von Sebring heißt es für den erfolgsverwöhnten Rennstall, an die großen Erfolge in der Blancpain GT Series anzuknüpfen. Der Startschuss fällt kommendes Wochenende im königlichen Park von Monza. Zwei Lamborghini Huracán GT3 EVO kommen im Endurance Cup zum Einsatz. Mit dem Lamborghini-Werksfahrer Mirko Bortolotti, Rolf Ineichen und Christian Engelhart schickt das Team aus Knittelfeld in der Steiermark ein eingespieltes Trio ins Rennen. Im Lamborghini mit der Startnummer 19 gehen Lucas Mauron, Gerhard Tweraser und Arno Santamato an den Start. Mit der obligatorischen Startnummer 63 hat GRT Grasser Racing ein heißes

Read more...

GRT Grasser Racing Team mit sensationellem Sieg bei den 12 Stunden von Sebring

• Erfolgreiches Debüt für GRT Grasser Racing Team beim legendären Langstreckenrennen in den USA • Zweiter Sieg in Folge in der GTD-Klasse der IMSA-Serie für das österreichische Team • Teamchef Gottfried Grasser: “Unsere Erfolgsquote bei den US-amerikanischen Rennen ist mit drei Siegen in Folge eine lupenreine 1.” Knittelfeld takes Florida, Teil 2: Nach dem grandiosen Sieg bei den 24 Stunden von Daytona im Januar legte GRT Grasser Racing an diesem Wochenende noch eine Schippe drauf. Beim zweiten Lauf der IMSA WeatherTech Sportscar Championship auf dem altehrwürdigen Kurs in Sebring triumphierte einmal mehr der grün-orange Lamborghini Huracán GT3 Evo der Mannschaft aus der Steiermark. Und erneut war es das eingespielte Team um die GT-Routiniers Mirko Bortolotti, Rolf Ineichen und Rik Breukers, das in der GTD-Klasse das oberste Treppchen auf dem Podium erklimmen durfte. Um 10:40 Uhr Ortszeit schrien die Motoren des fast 40 Sportwagen umfassenden Starterfelds erstmals auf. Das Wetter war regnerisch, die Bedingungen äußerst schwierig. Zwölf Stunden später lagen GRT Grasser Racing insgesamt 320 nervenaufreibende und hochspannende

Read more...

GRT Grasser Racing Team greift 2019 in drei Meisterschaften nach der Krone

• GRT Grasser Racing startet 2019 in Blancpain GT Series, ADAC GT Masters und IMSA • Volle Werksunterstützung für GRT Grasser Racing mit dem nagelneuen Lamborghini Huracán GT3 EVO • Fahreraufgebot de luxe: Perfekte Mischung aus Lamborghini Werksfahrern und erfahrenen Top-Piloten Langsam weicht der Geruch von Champagner wieder dem von Benzin und Reifengummi. Nach dem sensationellen Sieg von GRT Grasser Racing bei den 24H Daytona vor einigen Wochen ist der Alltag im österreichischen Knittelfeld eingekehrt. Das Testprogramm und die Saisonplanung laufen auf Hochtouren. Nun steht auch fest, in welchen Serien die Mannschaft in der Saison 2019 angreifen wird. Wie bereits in den vergangenen Jahren geht das GRT Grasser Racing Team in der Blancpain GT Series und dem ADAC GT Masters an den Start. Neben den beiden stärksten GT3-Rennserien Europas stellt sich die Mannschaft der Herausforderung der Langstrecken-Klassiker in der US-amerikanischen IMSA-Serie. Mit voller Werksunterstützung durch Lamborghini setzt Teamchef Gottfried Grasser den neuen Lamborghini Huracán GT3 EVO ein, mit dem das Team die 24H Daytona im Januar gewann.

Read more...