News

Rock am Ring mal anders: Doppelsieg von Orange1 by GRT Grasser beim ADAC GT Masters auf dem Nürburgring

• #63 & #82 sorgen für zwei Siege des Lamborghini Huracán GT3 EVO • #19 gewinnt im Sonntagsrennen die Juniorwertung • Orange1 by GRT Grasser übernimmt Führung in der Gesamtwertung • Teamchef Gottfried Grasser: “Mehr kann man aus einem Wochenende nicht rausholen. Ich bin irrsinnig happy über die Performance.” Doppelpack von Orange1 by GRT Grasser im ADAC GT Masters. Eine Woche nach dem ersten Saisonsieg in Zandvoort legten die Österreicher auf dem Nürburgring noch einen drauf. Am fünften Rennwochenende der Liga der Supersportwagen feierten die Lamborghini Huracán GT3 EVO des Teams dominante Siege in beiden Rennen. Am Samstag fuhren Christian Engelhart und Mirko Bortolotti in der #63 einen lupenreinen Start-Ziel-Sieg ein. Im zweiten Rennen führte für die Konkurrenz kein Weg vorbei an der #82 von Rolf Ineichen und Franck Perera. Während es für Engelhart und Bortolotti nach dem Sieg im Samstagsrennen von Zandvoort schon der zweite Streich in der laufenden Saison war, freuten sich Ineichen und Perera über ihren ersten Triumph im ADAC GT Masters. Die #19

Read more...

Orange1 by GRT Grasser feiert in Zandvoort ersten Saisonsieg im ADAC GT Masters

#63 holt Pole Position, Sieg und schnellste Runde im Samstagsrennen • Orange1 by GRT Grasser schaltet sich mit Top-Resultaten aller drei Lamborghinis in den Titelkampf ein • Teamchef Gottfried Grasser: “Alle drei Autos waren in beiden Rennen eng zusammen. Das zu sehen macht als Teamchef richtig Spaß.” Mit einer Kampfansage meldete sich Orange1 by GRT Grasser am vergangenen Wochenende in Zandvoort aus der Sommerpause des ADAC GT Masters zurück. Bei den Rennen sieben und acht der Liga der Supersportwagen zeigten die drei Lamborghini Huracán GT3 EVO des Teams das bisher stärkste Wochenende der Saison. Mit Pole Position, Sieg und schnellster Runde sorgte die von Mirko Bortolotti und Christian Engelhart pilotierte #63 schon am Samstag für das große Highlight. Platz drei für Michele Beretta und Marco Mapelli im Schwesterauto mit der #19 machte das erste Rennen für die Truppe aus dem österreichischen Knittelfeld perfekt. Nach der Vorarbeit der Teamkollegen schlugen am Sonntag Franck Perera und Rolf Ineichen im Lamborghini in der Startnummer 19 zu. Einem starken zehnten Platz

Read more...

GRT Grasser Racing Team meistert knifflige 24 Stunden von Spa-Francorchamps mit Bravour

• Lamborghini Huracán GT3 EVO #63 mit den meisten Führungsrunden • Platz fünf im Silver Cup für Besatzung der #19, Platz drei in der Gesamtwertung des Silver Cup verteidigt • Teamchef Gottfried Grasser: “Es war wieder ein 24-Stunden-Rennen von Spa, bei dem wir das Potenzial hatten, es ganz vorne zu beenden, es aber leider Gottes nicht geklappt hat.” Am vergangenen Wochenende bestritt das GRT Grasser Racing Team das Saisonhighlight im Blancpain GT Series Endurance Cup: die 24 Stunden von Spa-Francorchamps. Zum fünften Mal war die Mannschaft von Teamchef Gottfried Grasser beim Traditionsrennen in den belgischen Ardennen am Start. Die 71. Ausgabe der Total 24 Hours of Spa auf dem 7,004 Kilometer langen Formel-1-Kurs stellte alle Teilnehmer mit extremen Witterungsbedingungen vor eine große Herausforderung, die das GRT Grasser Racing Team mit Bravour meisterte. Für eine Top-Platzierung machte leider eine Rot-Phase dem Team einen Strich durch die Rechnung. Im Blancpain GT Series Endurance Cup steht nur noch ein Rennen auf dem Programm. Das Saisonfinale 2019 findet am 28./29. September

Read more...

GRT Grasser Racing Team greift mit zwei Autos bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps an

Fünfter Start für das österreichische Team bei den Total 24 Hours of Spa • Lamborghini Huracán GT3 EVO #63 in der Pro-Klasse, #19 im Silver Cup im Einsatz • Teamchef Gottfried Grasser: “Wir hoffen nach all dem Pech in den letzten Jahren auf ein Quäntchen Glück und freuen uns auf das europäische Jahreshighlight.” 24 Stunden Action auf der Ardennen-Achterbahn – das erwartet das GRT Grasser Racing Team bei der 71. Ausgabe der Total 24 Hours of Spa. Auf dem 7,004 Kilometer langen Circuit de Spa-Francorchamps wird die vierte Saisonstation des Blancpain GT Series Endurance Cup ausgetragen. Vom 25. bis 28. Juli gastiert der Tross in den belgischen Ardennen. Seit Beginn der GT-Ära beim 24-Stunden-Rennen von Spa im Jahr 2001 gab es noch nie ein so großes Feld wie 2019: 73 technisch nahezu identische Autos kämpfen um den Sieg. Die Einteilung in Klassen erfolgt nur auf Basis der Fahrereinstufungen. Das GRT Grasser Racing Team setzt seine zwei Autos in zwei verschiedenen Klassen ein. Mit 36 Startern ist die

Read more...

GRT Grasser Racing Team erzielt in Zandvoort zwei Podestplätze

• Erfolgreiches Wochenende in der Blancpain GT World Challenge Europe • Mirko Bortolotti und Christian Engelhart zwei Mal auf Platz zwei • Teamchef Gottfried Grasser: “Der Boxenstopp war im Sonntagsrennen der Schlüssel. Unsere Jungs haben das Auto von Platz fünf auf Rang zwei nach vorne gebracht.” Nach Brands Hatch und Misano stand für GRT Grasser Racing der dritte Saisonlauf der Blancpain GT World Challenge Europe in Zandvoort auf dem Programm. Auf dem Kurs in den Dünen ging das Team mit zwei Autos an den Start. Der Lamborghini Huracán GT3 EVO #63 trat in der Pro-Klasse an, die Startnummer 19 im Silver Cup. Zwei Podestplätze machten das Wochenende für GRT Grasser Racing zu einem vollen Erfolg. Dementsprechend positiv gestimmt reist GRT Grasser Racing in knapp zwei Wochen (25. bis 28. Juli) zum Saisonhighlight: den 24 Stunden von Spa-Francorchamps. Lamborghini Huracán GT3 EVO #63 (Mirko Bortolotti/Christian Engelhart) Qualifying 1: P2 – Rennen 1: P2 Qualifying 2: P5 – Rennen 2: P2 Mit zwei zweiten Plätzen bei der dritten Saisonstation

Read more...

Orange1 by GRT Grasser im Sonntagsrennen auf dem Red Bull Ring mit allen drei Autos in den Punkten

• Heimrennen für das Team aus Knittelfeld findet versöhnlichen Abschluss • Boxencrew in Star Wars-Outfits begeistert die Fans • Teamchef Gottfried Grasser: “Die Positionen fünf und sieben sind für mich wie ein Sieg und ein dritter Platz.” Für Orange1 by GRT Grasser stand am vergangenen Wochenende das Saisonhighlight im ADAC GT Masters an: das Heimrennen auf dem Red Bull Ring. Der Teamsitz befindet sich nur wenige Kilometer von der Strecke entfernt in Knittelfeld. Vor heimischem Publikum – insgesamt kamen am Wochenende mehr als 16.000 Zuschauer an den Red Bull Ring – wollte das Team glänzen. Mit allen drei Lamborghini Huracán GT3 EVO in den Punkterängen gelang im zweiten Rennen der erhoffte Erfolg. Die Balance of Performance (BoP), Reifenschäden und Verwirrung um die Track Limits hatten ein gutes Resultat im ersten Rennen verhindert. Orange1 by GRT Grasser setzte auch in der Boxengasse ein Highlight: Während der Boxenstopps im Samstagsrennen trug die Boxencrew Star Wars-Outfits. “Im Reglement steht nur, dass ein Helm und ein Overall getragen werden muss”, erläuterte

Read more...

Orange1 by GRT Grasser vor Heimspektakel auf dem Red Bull Ring

Orange1 by GRT Grasser reist als Tabellenzweiter zum Heimrennen • Team hat bislang zweimal auf dem Kurs in der Steiermark gewonnen • Teamchef Gottfried Grasser: “Die Strecke liegt buchstäblich vor unserer Haustür und das wird einfach fantastisch.” Heimspiel, Heimrennen, Herzensangelegenheit – diese und unzählige weitere Begriffe kommen in den Sinn, wenn für das Orange1 by GRT Grasser Team das jährliche ADAC GT Masters-Rennwochenende auf dem Red Bull Ring auf dem Plan steht. Kommendes Wochenende ist es wieder soweit. Vom heimischen Knittelfeld bis an den Red Bull Ring in Spielberg sind es nicht einmal zehn Kilometer. Dass das Event für den Rennstall um Teamchef Gottfried Grasser etwas ganz besonderes im Rennkalender darstellt, versteht sich von selbst. Erneut geht das Team mit den drei im ADAC GT Masters bewährten Fahrerpaarungen an den Start. Im Lamborghini Huracán GT3 Evo mit der Startnummer 19 sitzen Lamborghini-Junior Michele Beretta und Lamborghini-Werkspilot Marco Mapelli hinter dem Steuer. Die #63 wird von Christian Engelhart und Lamborghini-Werksfahrer Mirko Bortolotti pilotiert und im #82 Lamborghini Huracán

Read more...

GRT Grasser Racing beim Blancpain GT Series Endurance Cup in Le Castellet in den Top-10

• #63 fährt trotz schwierigem Rennen erste Punkte der Saison ein • #19 scheidet nach unverschuldeter Kollision aus • Gottfried Grasser: “Uns ist wieder ein Top-3-Resultat entwischt. Das ist sehr schade, aber wir lassen uns davon nicht entmutigen.” GRT Grasser Racing verließ den Circuit Paul Ricard am vergangenen Samstag mit gemischten Gefühlen. Beim dritten Lauf des Blancpain GT Series Endurance Cup 2019 im französischen Le Castellet erlebten die Fahrertrios der beiden Lamborghini Huracán GT3 EVO trotz starker Pace kein Wochenende nach Maß. Für die Startnummer 63 von Lamborghini-Werksfahrer Mirko Bortolotti und seinen Teamkollegen Rolf Ineichen und Christian Engelhart nahm das Rennen mit dem siebten Platz im Feld der insgesamt 49 GT3-Sportwagen trotz aller Schwierigkeiten aber ein versöhnliches Ende. Das Schwesterauto mit der Startnummer 19 verließ das Glück leider völlig. Vor drei Wochen hatten Lucas Mauron, Gerhard Tweraser und Arno Santamato in Silverstone noch einen spektakulären Sieg im Silver Cup gefeiert. Beim sechsstündigen Rennen hinein in die Nacht von Le Castellet war das Podest erneut in Reichweite. Nach

Read more...