News

Gottfried Grasser (l.) und Clemens Schmid, Urheber: GRT Grasser Racing Team

Clemens Schmid kehrt 2020 mit GRT Grasser Racing Team ins ADAC GT Masters zurück

Clemens Schmid kehrt 2020 mit GRT Grasser Racing Team ins ADAC GT Masters zurück Clemens Schmid teilt sich den Lamborghini Huracán GT3 EVO #19 mit Niels Lagrange Erstmals seit 2016 startet im ADAC GT Masters wieder ein Österreicher für das Team aus Knittelfeld Der Neuzugang beim GRT Grasser Racing Team fuhr zuletzt 2018 in der Liga der Supersportwagen Gottfried Grasser (l.) und Clemens Schmid, Urheber: GRT Grasser Racing Team Mit Clemens Schmid startet erstmals seit der Saison 2016 wieder ein Österreicher für das GRT Grasser Racing Team im ADAC GT Masters. Der 29-Jährige pilotiert bei seinem Comeback in der Liga der Supersportwagen den Lamborghini Huracán GT3 EVO #19 zusammen mit Niels Lagrange. 2010 bestritt Schmid seine ersten Rennen im ADAC GT Masters, weitere Starts folgten 2015 und 2018. Zwei Mal stand er in der hart umkämpften GT3-Serie bereits auf dem Podium. Schmid, der Jochen Rindt als sein großes Vorbild nennt, kam als Neunjähriger erstmals mit dem Motorsport in Berührung. Nach seinem Karrierestart im Kart konzentrierte er sich

Read more...

USA-Achterbahn: GRT Grasser Racing Team erkämpft bei den 24 Stunden von Daytona den zweiten Platz

USA-Achterbahn: GRT Grasser Racing Team erkämpft bei den 24 Stunden von Daytona den zweiten Platz Lally/Mapelli/Pumpelly/Potter verpassen Titelverteidigung auf dem Daytona International Speedway mit Position zwei nur knapp GRT Magnus sorgt für Doppelsieg des Lamborghini Huracán GT3 EVO in der GTD-Klasse #11 und #19 überzeugen trotz Schwierigkeiten mit Pace und Kampfgeist  Teamchef Gottfried Grasser: “Wir freuen uns für Lamborghini Der dritte Sieg in Folge und ein Doppelsieg sind ein Beweis für die ausgezeichnete Arbeit, die dort geleistet wird.“ Hier die Beschreibung Verdienter Lohn für harte Arbeit beim ersten Kräftemessen für das GRT Grasser Racing Team in der Saison 2020. Bei den legendären 24 Stunden von Daytona schickten die Österreicher am vergangenen Wochenende gleich drei Lamborghini Huracán GT3 EVO ins Rennen. Das Ziel beim Saisonauftakt der WeatherTech SportsCar Championship in Florida: der Hattrick in der GTD-Klasse. Nach Siegen in den vergangenen beiden Jahren griff die Mannschaft von Teamchef Gottfried Grasser für dieses Unternehmen im Feld der 18 GT3-Boliden mit zwölf Fahrerinnen und Fahrern an. Die angepeilte Titelverteidigung beim

Read more...

USA-Achterbahn: GRT Grasser Racing Team erkämpft bei den 24 Stunden von Daytona den zweiten Platz

USA-Achterbahn: GRT Grasser Racing Team erkämpft bei den 24 Stunden von Daytona den zweiten Platz Lally/Mapelli/Pumpelly/Potter verpassen Titelverteidigung auf dem Daytona International Speedway mit Position zwei nur knapp GRT Magnus sorgt für Doppelsieg des Lamborghini Huracán GT3 EVO in der GTD-Klasse #11 und #19 überzeugen trotz Schwierigkeiten mit Pace und Kampfgeist Teamchef Gottfried Grasser: “Wir freuen uns für Lamborghini. Der dritte Sieg in Folge und ein Doppelsieg sind ein Beweis für die ausgezeichnete Arbeit, die dort geleistet wird.“ GRT Magnus Lamborghini Huracán GT3 EVO #44, Copy: Jamey Price Verdienter Lohn für harte Arbeit beim ersten Kräftemessen für das GRT Grasser Racing Team in der Saison 2020. Bei den legendären 24 Stunden von Daytona schickten die Österreicher am vergangenen Wochenende gleich drei Lamborghini Huracán GT3 EVO ins Rennen. Das Ziel beim Saisonauftakt der WeatherTech SportsCar Championship in Florida: der Hattrick in der GTD-Klasse. Nach Siegen in den vergangenen beiden Jahren griff die Mannschaft von Teamchef Gottfried Grasser für dieses Unternehmen im Feld der 18 GT3-Boliden mit zwölf Fahrerinnen

Read more...

Orange1 by GRT Grasser are ADAC GT Masters championship runners-up

Mirko Bortolotti und Christian Engelhart sichern Platz zwei in der Fahrerwertung Zufriedenstellender Saisonabschluss für Orange1 by GRT Grasser auf dem Sachsenring Teamchef Gottfried Grasser: “Es sind 17 Teams, die wir hinter uns gehalten haben und 32 Fahrerpaarungen, die hinter Mirko und Christian gelandet sind.” Auch wenn die Entscheidung in der Fahrerwertung des ADAC GT Masters bereits am Hockenheimring gefallen ist, hatte das letzte Wochenende der Saison auf dem Sachsenring einiges an Spannung zu bieten. 25.000 Zuschauer wollten sich das Spektakel nicht entgehen lassen, um live an der Strecke mitzuerleben, welche Mannschaft den Titel in der Teamwertung für sich entscheidet. Trotz des gewohnt beherzten Einsatzes der gesamten Crew und der beiden Fahrerpaarungen Mirko Bortolotti/Christian Engelhart und Franck Perera/Rolf Ineichen reichte es am Ende nicht ganz für den Gewinn der Teamwertung. In der Fahrerwertung sicherten Bortolotti und Engelhart nach zwei kampfintensiven und spannenden Rennen Platz zwei. Perera und Ineichen beenden die Saison auf Rang zehn. Das Duo Michele Beretta/Marco Mapelli, das an diesem Wochenende nicht mit an Bord gewesen

Read more...

Aller guten Dinge sind drei: GRT Grasser Racing greift erneut in der IMSA an

Aller guten Dinge sind drei: GRT Grasser Racing greift erneut in der IMSA an GRT Grasser Racing bestreitet 2020 die komplette Saison der IMSA North American Endurance Championship Lamborghini Huracán GT3 EVO #11 mit Werksunterstützung und hochkarätiger Fahrerbesetzung Ziel klar im Visier: Daytona-24H-Triple und Angriff in der GTD-Klasse der IMSA GRT Grasser Racing kennt keine Pause! Nur ein paar Wochen nach dem Ende der Europasaison geht es für das österreichische Rennteam wieder in die USA. Mit ihrem werksunterstützten Lamborghini Huracán GT3 greift die Mannschaft rund um Teamchef Gottfried Grasser in der IMSA North American Endurance Championship an. Das Team reist mit einer besonderen Erfolgsgeschichte in den Büchern zurück in die USA. 2018 gewann GRT Grasser Racing sensationell die GTD-Klasse der 24h von Daytona. Der Jubel über diesen Erfolg wurde nur noch übertroffen, als das Team den grandiosen Erfolg 2019 wiederholte und darüber hinaus noch einen Sieg bei den 12h von Sebring folgen ließ. Diese Bilanz soll nun erweitert werden. Dafür hat sich GRT Grasser Racing eine absolute

Read more...

Orange1 by GRT Grasser nach Sieg in Hockenheim bereit für Showdown im ADAC GT Masters

Bortolotti und Engelhart feiern dritten Sieg in Folge am Samstag • Perera und Ineichen holen auf dem Hockenheimring nächstes Podium • Orange1 by GRT Grasser wahrt Titelchance im ADAC GT Masters • Teamchef Gottfried Grasser: “Am Sachsenring wird unser Fokus voll darauf liegen, diese Meisterschaft zu gewinnen.” Heiße Phase im ADAC GT Masters 2019 und Orange1 by GRT Grasser mittendrin. Im Kampf um den Titel in der Teamwertung sorgten die drei Lamborghini Huracán GT3 EVO der Österreicher am vergangenen Wochenende auf dem Hockenheimring für die nächsten wichtigen Big Points. Mit ihrem Sieg im ersten Rennen setzten Christian Engelhart und Mirko Bortolotti die Erfolgsserie der #63 nahtlos fort. Am Sonntag eroberten Rolf Ineichen und Franck Perera mit Platz drei ein weiteres Podest für die #82. Während sich Bortolotti und Engelhart im Fight um den Fahrertitel dem HCB-Rutronik Racing-Duo Patric Niederhauser und Kelvin van der Linde geschlagen geben mussten, welches den Fahrertitel in Hockenheim vorzeitig sicherstellte, ist die Teamwertung noch nicht entschieden. Vor dem Finale auf dem Sachsenring vom

Read more...

GRT Grasser Racing Team schließt Blancpain GT World Challenge Europe 2019 mit zwei Podestplätzen ab

• Optimaler Saisonabschluss für Mirko Bortolotti und Christian Engelhart • Platz vier in der Fahrerwertung für das deutsch-italienische Duo • Teamchef Gottfried Grasser: “Mit den zwei Podestplätzen haben wir das Maximum herausgeholt.” Mit zwei weiteren Podestplätzen beendete das GRT Grasser Racing Team die Saison 2019 in der Blancpain GT World Challenge Europe. Auf dem Hungaroring pilotierten Mirko Bortolotti und Christian Engelhart den Lamborghini Huracán GT3 EVO #63 im Samstagsrennen auf Platz drei und im Finale am Sonntag auf Position zwei. In der Gesamtwertung sicherte sich das Duo mit 75 Punkten Rang vier. In der Teamwertung belegte das GRT Grasser Racing Team ebenfalls den vierten Platz. Die Saison 2019 der Blancpain GT World Challenge Europe ist nun abgeschlossen. Das Finale im Blancpain GT Series Endurance Cup steht hingegen noch aus. Vom 27. bis 29. September findet das letzte Rennwochenende auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya statt. Zuvor startet das Team im ADAC GT Masters vom 13. bis 15. September in Hockenheim. Lamborghini Huracán GT3 EVO #63 (Mirko Bortolotti/Christian Engelhart)

Read more...

Drittes Podium für GRT Grasser Racing Team in der Blancpain GT World Challenge Europe

• Mirko Bortolotti und Christian Engelhart erzielen im Samstagsrennen auf dem Nürburgring Rang zwei • GRT Grasser Racing Team-Duo belegt vor dem Saisonfinale Rang drei in der Fahrerwertung • Teamchef Gottfried Grasser: “Ich möchte auch ein großes Lob an unsere Boxenstopp-Mannschaft aussprechen. Die Boxenstopps werden immer schwieriger, denn die Zeitunterschiede sind gering.” Endspurt in der Blancpain GT World Challenge Europe 2019. Das GRT Grasser Racing Team bestritt auf dem Nürburgring das vorletzte Rennwochenende der Saison. Mit einem Podestplatz und einem weiteren Punkteresultat gelang der Mannschaft von Teamchef Gottfried Grasser erneut ein erfolgreicher Auftritt. Einen großen Anteil an den starken Ergebnissen hatte die Boxencrew. In der Boxengasse ist das Feld ebenso dicht beieinander wie auf der Rennstrecke und es zählt jede Zehntelsekunde. Bereits am kommenden Wochenende (6. bis 8. September) findet auf dem Hungaroring das Saisonfinale der Blancpain GT World Challenge Europe statt. Das GRT Grasser Racing Team reist als Viertplatzierter der Teamwertung nach Budapest. Mirko Bortolotti und Christian Engelhart liegen vor dem Saisonfinale auf Platz drei der

Read more...