Unfortunately only available in German.

Aufatmen beim Österreichischen Grasser Racing Team. Ursprünglich war Martin Matzke (CZE) als Fahrzeugpartner für Sascha Halek aus Österreich im zweiten Gallardo vorgesehen. Ein heftiger Unfall bei einem Testeinsatz vor einigen Wochen machte Matzke und dem Team einen Strich durch die Rechnung. Der Tscheche erlitt Verletzungen und muss für einige Zeit seine Motorsportkarriere unterbrechen. Inzwischen befindet er sich auf dem Weg der Besserung.

So kurz vor dem Beginn der Rennsaison einen Rennfahrer in der Top-GT-Klasse zu finden, der zum vorhandenen Fahrer passt, ist sehr schwierig. Hilfe kam dann am letzten Wochenende von Hans Reiter vom Team Reiter Engineering, dessen Unternehmen die GT-Rennwagen von Lamborghini entwickelt und produziert hat. Reiter bot an, dass Tomas Enge den Platz von Landsmann Martin Matzke in Nogaro einnehmen kann. Enge, der aktuell Fahrer unter der Flagge von Hans Reiter ist, kennt das Team von Gottfried Grasser, da er 2012 dort schon im Lamborghini zum Einsatz kam.

„Einen riesen Dank an Hans Reiter, der diesen Einsatz so kurzfristig und unkompliziert ermöglichte. Er hat uns damit sehr geholfen und die momentane Situation entschärft. Wir haben in dieser Weltklasse-GT-Serie nun eine Top-Mannschaft mit einer Top-Besetzung auf beiden Fahrzeugen. Das wird für uns eine enorme Herausforderung aber wir freuen uns jetzt richtig auf den Auftakt in Nogaro. Für Martin wünschen wir weiterhin alles Gute und sind froh, dass er sich auf dem Weg der Besserung befindet. Ich bin sicher, dass er vor dem Bildschirm das Rennen live verfolgen wird“, so Teamchef Gottfried Grasser.

Im Fahrzeug mit der Startnummer #28 gehen die zwei Top-Piloten Hari Proczyk (AUT) und Jeroen Bleekemolen (NLD) an den Start. Beide sind sehr erfolgreiche Rennfahrer und werden ihr Bestes geben, um so weit vorne wie möglich dabei zu sein, um Punkte für die Meisterschaft zu sammeln. Hari Proczyk ist amtierender Vizemeister in der FIA GT Serie, dem Vorgänger der Blancpain Sprint Serie. Sein Kollege Bleekemolen gewann schon den Porsche Supercup und ein 24h-Rennen von Le Mans in der LMP2-Klasse.

Am kommenden Osterwochenende findet der Saisonauftakt in der Blancpain Sprint Serie auf dem 3,636km langen Paul Armagnac Circuit in Nogaro statt und die Rennen werden weltweit live und in Highlights im TV übertragen. Fans können ebenso das Livetiming und die Übertragung im Internet auf der Veranstalterseite unter www.blancpain-gt-series.com verfolgen.

Fahrer:

#27, Sascha Halek (AUT) / Tomas Enge (CZE)

#28, Hari Proczyk (AUT) / Jeroen Bleekemolen (NLD)

Zeitplan (lokale Zeit):

Freitag, 18. April 2014 15:55 – 17:15 Freies Training 1

Samstag, 19. April 2014

10:05 – 11:25 Freies Training 2

15:15 – 16:10 Zeittraining

Sonntag, 20. April 2014

14:15 – 15:15 Qualifying Rennen

Montag, 21. April 2014

09:00 – 09:20 Warm up

14:15 – 15:15 Hauptrennen