Eilmeldung – GRT Grasser gewinnt die 24h von Daytona

29.01.2018

Mit einem eindrucksvollen Sieg konnte das Österreichische GRT Grasser Racing Team das bedeutendste Rennen der USA ( Rolex 24h Daytona) in der GTD gewinnen. Mit der Mannschaft Rolf Ineichen (CHE), Mirko Bortolotti (ITA), Franck Perera (FRA) und Rick Breuckers (NLD) – #11 Lamborghini Huracan – beendete man nach 752 Runden und einer Runde Vorsprung das[…]

GRT Grasser Racing möchte seinen Erfolg von Dubai in Daytona wiederholen

25.01.2018

Zwei 24-Stunden-Rennen innerhalb von zwei Wochen stellen für jedes Rennteam eine besondere Herausforderung dar. Mit einem Podiumsplatz bei den 24h von Dubai begann die Saison 2018 vielversprechend. Die GRT Grasser Mannschaft mit Mark Ineichen (CHE), Rolf Ineichen (CHE) Christian Engelhart (DEU) und Mirko Bortolotti (ITA) konnten mit der Poleposition und der schnellsten Rennrunde das erfolgreiche[…]

Drei Titel für GRT Grasser Racing beim Blancpain GT Finale in Barcelona

03.10.2017

Es war einer der größten Tage in der Geschichte des GRT Grasser Racing Teams: Mit einem dritten Platz beim Saisonfinale in Barcelona für den Lamborghini Huracan GT3 mit der Nummer 63 holte sich das Team insgesamt drei Titel im Blancpain GT Endurance Cup und in der Gesamtwertung. Mirko Bortolotti (ITA), Christian Engelhart (DE) and Andrea[…]

Sieg für GRT Grasser Racing beim Saisonfinale des ADAC GT Masters

27.09.2017

Toller Saisonabschluss für das GRT Grasser Racing Team beim Finale des ADAC GT Masters in Hockenheim: Mit einem Sieg im letzten Rennen für Christian Engelhart und Rolf Ineichen holte sich die österreichische Truppe noch einmal einen zusätzlichen Motivationsschub für das an diesem Wochenende anstehende Saisonfinale der Blancpain-GT-Serie in Barcelona, wo sowohl der Fahrer- als auch[…]

Doppelpodium am Nürburgring – Wechselbad der Gefühle für GRT Grasser Racing

19.09.2017

Ein Wechselbad der Gefühle erlebte das GRT Grasser Racing-Team beim Finale der Blancpain GT Sprintserie auf dem Nürburgring: Es begann mit viel Pech im Qualifying für die Meisterschaftskandidaten Christian Engelhart und Mirko Bortolotti im Auto mit der Nummer 63: Zweimal wurde der Italiener auf seiner schnellen Runde durch Rote Flaggen gestoppt, verpasste dadurch das Top-Qualifying,[…]